Primarschule Fluhmühle
Fluhmühlerain 7
6015 Luzern
https://fluhmuehle.vsluzern.ch


Schulstufe/n

Kindergarten/Unterstufe, Mittelstufe


Kurzbeschreibung

In unserem Schulhaus werden verschiedene Projekte durchgeführt, die das Lernen auf verschiedene Art und Weise unterstützen. Es sind dies der Leseplatz und die Ritualstunde.


Das macht uns stolz

Leseplatz
Der Leseplatz, den es seit 2006 gibt, hat im ganzen Schulhaus eine grosse Bedeutung und wird von allen Beteiligten sehr geschätzt.
Die Bücherausleihe in der Bibliothek ist seit der Einführung des Leseplatzes markant gestiegen und die Motivation zum Lesen hält an.
Wir haben mit dem Leseplatz einen Lissapreis (2008) sowie den Preis contact citoyenneté (2012) und den Anerkennungspreis des Kantons Luzern (2013) gewonnen. Der Leseplatz war ein wichtiges Element für den Schweizerischen Schulpreis (2015).

Ritualstunde
Die Lernenden kennen Übungsmöglichkeiten und automatisieren viele Unterrichtsinhalte.
Für die Ritualstunde haben wir einen Anerkennungspreis des Kantons Luzern (2015) gewonnen. Zudem war die Ritualstunde ebenfalls ein wichtiges Element für den Schweizerischen Schulpreis (2015).


Besonders geeignet für

Leseplatz
Der Leseplatz spricht grundsätzlich alle Lehrpersonen aller Stufen an. Klassenlehrpersonen, Förderlehrpersonen im Bereich DaZ, Bibliothekare und Bibliothekarinnen, Schulleitungen sowie Behörden bekommen Einblick in eine mögliche Form der Leseförderung.
In unserem Schulhaus praktizieren wir den Leseplatz vom Kindergarten bis zur 6. Klasse.

Ritualstunde
Die Ritualstunde spricht Klassenlehrpersonen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse an.
Auch für Förderlehrpersonen bietet die Ritualstunde spannende Einblicke und Inputs, um den eigenen Unterricht zu entwickeln.


Angesprochene Themen

Altersdurchmischtes Lernen, Begabungsförderung


Programmpunkte

Variante A (Ritualstunde und Leseplatz)
- Einblick in eine Ritualstunde mit anschliessendem Austausch mit der durchführenden Lehrperson
- Einführung in den Leseplatz (Entstehung, Veranstaltungen, Ideenreichtum, Partizipation der Lernenden, Kompetenzen und eventuelle eigene Umsetzungsansätze)
- Fragerunde

Variante B (Leseplatz)
- Leseplatz
Mit den Besuchern wird ein Leseplatz durchgeführt. Das Thema ist der Leseplatz selber und es werden alle Bereiche darin enthalten sein:
Was ist der Leseplatz? / Ablauf einer Veranstaltung / Ideenreichtum / Partizipation der Lernenden / Kompetenzraster / wenn erwünscht: Aufbau eines eigenen Leseplatzes

Variante C (Ritualstunde)
- Einblick in die Ritualstunden auf verschiedenen Stufen erhalten
- Schulhausinterne Abmachungen zur Ritualstunde kennen lernen
- Austausch mit Möglichkeit für Fragen


Termine

Besuche finden nach Absprache statt.
Für die Variante 2 ist auch ein Mittwochnachmittag geeignet.


Qualitätsentwicklung

Leseplatz
Der Leseplatz bietet Veranstaltungen mit einem bestimmten Ziel der Leseförderung (genaues Lesen, stimmungsvolles Vorlesen, eine Geschichte erzählen, einen Text präsentieren, …) an. Die Lernenden übernehmen je nach Thema Verantwortung bei der Durchführung des Leseplatzes. Die einzelnen Veranstaltungen werden mündlich im Team der Arbeitsgruppe reflektiert und Verbesserungen vorgenommen.
Der Leseplatz wurde im Jahr 2006 initiiert und er findet noch immer sehr grossen Anklang. Jährlich gibt es rund 20 Veranstaltungen.

Ritualstunde
Der Erwerb vieler Fertigkeiten braucht regelmässige und angeleitete Übungszeit. Damit diese Übungszeit möglichst nahe am Unterrichtsstoff ist, strukturiert und regelmässig stattfindet und den individuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht wird, muss diese Übungszeit während dem regulären Unterricht stattfinden.


Netzwerk/e

Schulpreis-Schulen

Kontaktperson

Rita Obergfell/ Bettina Wagner
Telefon: 041 250 37 73 / 041 250 37 31 , E-Mail: rita.obergfell@vsluzern.ch / bettina.wagner@stadtluzern.ch


Zusätzliche Informationen

Der Leseplatz kommt bei den Lernenden sowie Lehrenden gut an. Die Kinder werden zum Lesen motiviert, lesen viel, tragen Mitverantwortung und helfen aktiv mit (Adventsvorlesen, Lesepaten für jüngere Kinder, Bibliothekshelfende, …).
Das Üben will gelernt sein. Mit der Ritualstunde haben wir eine Idee verwirklicht, die diesem Bedürfnis Rechnung trägt und ganz bewusste Zeitfenster im Unterrichtsalltag dazu ermöglicht.


Link zu weiterführenden Informationen

Schulpreis 2015
Lissa-Preis