Charta Bildungssponsoring

Gemeinsam mit einer exemplarisch zusammengestellten Gruppe von Unternehmungen, Stiftungen, Schulträgern, Pädagogischen Hochschulen, Verbänden und weiteren Organisationen hat der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH eine „Charta zu Sponsoring, Förderung und Finanzierung von öffentlicher Bildung durch private Anbieter“ erarbeitet. Im Fokus stehen insbesondere kostenlose, stark vergünstigte oder über Fremdwerbung finanzierte Leistungen.

Die Charta versteht sich als Selbstverpflichtung aller Beteiligten auf bestimmte Maximen und Verhaltensregeln insbesondere zu Transparenz und Datenschutz. Zudem zeigt sie auf, welche Aspekte bei einer Kooperation zwischen öffentlichen Bildungseinrichtungen und privaten Anbietern bzw. bei einer Nutzung von privaten Angeboten vorab zu klären und ggf. vertraglich zu vereinbaren sind.

Podiumsdiskussion an der Swissdidac

Werbung und Propaganda in der Schule: Braucht es schärfere Regeln für das Bildungssponsoring?

7. November 2018, Swissdidac Bern, Didaktik kibesuisse Bühne

Die Charta wurde an der Schweizer Bildungsmesse 2016 in Bern lanciert. Nun zogen die Initiant/innen nach zwei Jahren mit einem Podium Bilanz. Gemeinsam mit Unterzeichnenden der Charta präsentierten sie gute, aber auch schlechte Beispiele von Sponsoring-Projekten an Schulen und stellten mögliche Kriterien zur Diskussion, die mithelfen sollen zu beurteilen, ob die Charta eingehalten wird oder nicht.

Begrüssung und Einleitung: Beat W. Zemp
Zentralpräsident Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH / Präsident profilQ

Es diskutierten:
Michael in Albon, Swisscom, Leiter „Schulen ans Internet“
Nick Moser, Die Schweizerische Post, Leiter PostDoc Schulservice
Samuel Rohrbach, Syndicat des enseignants romands, Président
Marc Weder, Microsoft, Leiter Bildungskunden

Moderation: Bernard Gertsch, Präsident Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz / Vizepräsident profilQ

Charta-Text

Die Charta (deutsche Version)

La Charte (version française)

La Carta (versione italiana)

Unterzeichnende

Wir laden interessierte Organisationen ein, die Charta ebenfalls zu unterzeichnen. Mit der Unterzeichnung verpflichten Sie sich auf die formulierten Standards zur Zusammenarbeit zwischen Organisationen der öffentlichen Bildung und privaten Anbietern. Die Einhaltung der Standards wird juristisch nicht einklagbar sein. Wir setzen vielmehr auf einen kontinuierlichen Dialog.

Interessiert? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Einen vertiefenden Einblick in das Themenfeld gibt der vom LCH erarbeitete Leitfaden Externe Bildungsfinanzierung. Er richtet sich an Schulen, Behörden und in der öffentlichen Bildung engagierte Dritte.

Aktuell

Forum profilQ zum kompetenzbasierten Beurteilen: Rückblick

Arbeitspapier „Schule und Vertrauen“ Zum Arbeitspapier

Charta Bildungssponsoring – alle aktuellen Unterzeichnenden: Text und Firmen/Institutionen

Der 16. Newsletter von profilQ ist erschienen.
Den Newsletter lesen