Informationen für anbietende Schulen

Mit der Schulvisite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ein Besuchsprogramm zu Ihrer schulinternen Qualitätsentwicklung ausschreiben. Dabei geht es nicht um umfassende Konzepte. Vielmehr suchen wir Schulen, die zu bestimmten Aspekten eine beispielhafte Praxis entwickelt haben und diese anderen Schulen vorstellen möchten.

Die Eckdaten

Wer kann andere Schulen zu einem Schulbesuch einladen?

  • Öffentliche und private Schweizer Schulen.
  • Schulen der obligatorischen Schulzeit bis und mit 10. Schuljahr sowie Schulen der Sekundarstufe II (Berufsfachschulen, Gymnasien).

Was können wir als Schule anbieten?

  • Schulbesuche nach Absprache (besuchende Gruppen melden sich direkt Ihnen an und machen einen Termin ab).
  • Veranstaltungen mit einem fixen Termin.

Wo werden die Besuchsangebote ausgeschrieben?

Wie können wir ein Besuchsprogramm anmelden?

  • Sie können das Besuchsangebot direkt über die Online-Anmeldung ausschreiben.
  • Nach Eingang der Anmeldung nehmen wir das Angebot auf und schicken Ihnen einen Link zu Ihrer Ausschreibung.
  • Bei Bedarf können Sie bei Ihrer Ausschreibung jeder Zeit Änderungen anbringen.

Gibt es eine Entschädigung?

  • Pro Schulbesuch mit mindestens 3 Teilnehmenden erhalten Sie 500 Franken.
  • Pro Schule werden maximal 6 Besuche entschädigt, danach können Sie selber Rechnung an die Besuchsgruppen stellen.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Sie führen eine Präsenzliste und schicken uns diese mit den Unterschriften der Besucherinnen und Besucher nach dem Schulbesuch zu.
  • Sie stellen selbständig Rechnung an uns.

Die Vorlagen sowie weitere Informationen und Tipps für die Gestaltung des Schulbesuchs

Aktuell

Forum profilQ „Auf dem Weg zur inklusiven Schule“ Details

Neu: Fokusthema Gesundheit von Lehrpersonen Zum Dossier

Charta Bildungssponsoring – alle aktuellen Unterzeichnenden: Text und Firmen/Institutionen

Der elfte Newsletter von profilQ ist erschienen.
Den Newsletter lesen